Inhaltsstoffe A-Z

Lecithin

INCI: Lecithin


Lecithine sind Bestandteile der Zellmembranen tierischer und pflanzlicher Lebewesen. Chemisch gesehen handelt es sich um Fette, die durch eine angeheftete Phosphatgruppe gleichzeitig „wasserliebend“ (hydrophil) und „fettliebend“ (lipophil) sind, also einen ambiphilen Character haben. Dadurch können sie die lebenswichtige Funktion der Membran von Zellen gewährleisten, die gleichzeitig Durchlässigkeit für Nährstoffe und Schutz vor Schadstoffen bietet.

Die ambiphile Eigenschaft der Lecithine begründet auch ihre Emulgierfähigkeit; ihr Name abgeleitet vom griechischen Wort λέκιθος (lekithos, deutsch ‚Eidotter‘) weist gleichzeitig auf ihre ursprüngliche Gewinnung aus Hühnereiern hin. Heutzutage werden Lecithine hauptsächlich aus Sojabohnen gewonnen; USA, Argentinien und Brasilien sind Hauptanbieterländer.

Lecithine wirken rückfettende und verhindern das Austrocknen der Haut und der Haare, regulieren den pH-Wert der Haut und stärken die natürliche Hautbarriere. Aus Lecithinen lassen sich kugelförmige sogenannte Liposome herstellen, die mit Wirkstoffen „beladen“ und so besonders effektiv in die Haut eingeschleust werden können.

 

In den Produkten der Crememanufactur Dr. Bohmann Berlin werden Lipodermin Konzentrat, Liposomenkonzentrat mit Vitamin A und Lysolecithin verwendet.